Helikopter Führerschein

Helikopter FührerscheinGanz gleich, ob als Privatperson, Berufspilot oder zum Auffrischen von verschiedenen Disziplinen, der Helikopter Führerschein bietet vielfältige Möglichkeiten. Wer findet es nicht schön, schneller zum Wunschort zu fliegen und dabei auch noch Verkehrsstaus zu umgehen? Dies muss kein Traum bleiben, denn den Führerschein zu machen, ist nicht schwer. Der folgende Beitrag gibt nützliche Tipps.

Voraussetzungen für einen Helikopter Führerschein

Wer diesen Führerschein machen möchte, benötigt folgende Dinge:

* Flugärztliches Gutachten (Sehfähigkeiten und Erste Hilfe Kurs)
* Einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis, welches die Flugtauglichkeit belegt

Der Führerschein selber darf mit einem Alter von 17 Jahren gemacht werden, das Fliegen des Helikopters hingegen ist frühestens mit 18 Jahren erlaubt. Vor der Prüfung müssen mindestens 45 Flugstunden absolviert worden sein. Dies macht auch den Preis aus, der mit mindestens 10.000 Euro für diese Ausbildung doch ziemlich kostspielig ist.

Wie läuft die Ausbildung zum Helikopter Führerschein ab?

Den größten Teil des Unterrichts nimmt die Theorie ein, denn diese beträgt mindestens 80 Stunden. Zu den Fächern für den Flugschein zählen zum Beispiel Meteorologie, Navigation, Luftfahrtkenntnisse, Sprechfunkverkehr und Aerodynamik. Im praktischen Teil wird der richtige Umgang mit dem Flugzeug vermittelt. Zudem lernt der Schüler, wie Manöver geflogen werden und bei Notfällen richtig reagiert wird. Der Ausbildungsplan kann für jeden Schüler individuell angepasst werden. Wer die Ausbildung erweitern oder verschiedene Disziplinen intensivieren möchte, kann die Fähigkeiten verbessern.

Die Prüfungen

Nach dem Erfüllen der Mindestvoraussetzungen folgen die Prüfungen für den Helikopter Führerschein. Die theoretische Prüfung beansprucht sechs Stunden, während die praktische Prüfung ungefähr ein bis zwei Stunden dauert. Wer bereits über eine Fluglizenz verfügt, kann die Ausbildung abkürzen. Dient der Führerschein dem Ziel, den Helikopter gewerblich zu fliegen, schließt sich der Ausbildung noch eine Zweite an, die noch umfangreicher ist. Zudem ist es erforderlich, dass die erworbenen Kenntnisse in regelmäßigen Abständen durch Flugstunden aufgefrischt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>